Zurück zur Karte

Lärmpunkt - Straßenbahn

Straßenbahn von zwei Seiten (Bremsen, Anfahren, Rasen,Haltestelle, Ampel), Hauptverkehrsstraße durch riesige Windkanäle hörbar, Flugzeuge auch Nachts über Wohngebiet, Hubschrauberlandeplatz im Grenzgebiet, ab Mitternacht Güterzüge

Schade, die Ruhe und Entspannung ist hier endgültig vorbei

Am Schwalbennest Schönau, 04205 Leipzig

drucken

Die Probleme bzw. Grundsituation in Schönau

Die Straße Am Schwalbennest ist seit geraumer Zeit mehrfach gebeutelt. Da diese das Ende des Windkanals vom Alleecenter ist und zusätzlich noch einen Windkanal aus West beeinflussen den Schall so optimal, dass jeglicher Lärm auch bestimmt ankommt.

-In der Straße Am Schwalbennest seht ein Transformatorgebäude am Parkplatz, welches seit ca. einem Monat etwa jede Stunde anfängt in hochfrequenten Bereichen zu summen/sirren im Wechsel von laut zu leiser von tief zu hoch. Nachts ist dies natürlich viel besser zu hören. Verantwortliche der Störungsstelle kennen den Besitzer nicht. Kurz oder lang bedeutet dies, es fällt bald Strom aus, weil der Trafo uralt ist und den Geist aufgibt und schont nicht unsere Ohren/Nerven um uns dies zu zeigen.

-Haltestelle Schönauer Ring / Lützner Straße
Straßenbahnen 15 und 8 kommen von vier Seiten gefahren/ gerattert/ gerast. Bremsen,Quietschen, halten, klingeln, fahren/ rattern / rasen in die zwei anderen Richtungen weiter über Kreuzungen ihrem Ziel entgegen.

Langsamer fahren an jeglichen Kreuzungen und Haltestellen-Einfahrten, vielleicht auch mal an Dämpfer an den Rädern denken und Abdämpfen durch Grasbewuchs in den Schienen

-Die Lütznerstraße ist eine Hauptverkehrsstraße und eine Einflugschneise für Autobahn, für Großlastverkehr, Krankenwagen, Feuerwehr und Polizei.

-Die Lyoner Straße ist eine 60 er Zone, welche gerne Nachts zum Wettrennen fahren genutzt wird, erkennbar auch an der eingebrannten Bremsspur Ecke Schönauer Straße.

Dieser Schall/Lärm ist auch Nachts bei uns viel lauter als es gesetzlich in Wohngebieten zugelassen/ vorgeschrieben ist. Zwischen 40 und 60 dbA Nachts.

Ohne Lärmschutzwände ist das nicht mehr zu stemmen, denn man kann den Menschen nicht verbieten ohne eingebaute Klimaanlage/Sauerstoffanlage die Fenster geschlossen zu halten, die sowieso keine Schallschutzfenster haben.

Vielleicht wäre eine Lärmschutzwand wie in Prag angebracht, halbrund und durchsichtig.
Die Ampelanlagen für den Autoverkehr gleich schalten, so dass weniger Brems-Halte-und Gasgeben-geräuche weniger werden.

-Die eine Ampelkreuzung piept gleich doppelt so oft für Fußgänger, da dass grün nur für eine Fahrtrichtung von Autos gilt. Die andere, ein paar Meter weiter ist an den Verkehrsfluss gebunden.

Beide Ampelanlagen gleich schalten,und besser ist es für die Ohren.

-Flugzeuge fliegen auch Nachts über unser Wohngebiet, wie auch Hubschrauber, denn der Hubschrauberlandeplatz liegt im unmittelbarer Nähe.
-Ab Mitternacht lassen es die Güterzüge durch Rückmarsdorf/Schönau so richtig krachen.

Flugzeuge und Hubschrauber sollten doch nicht so tief fliegen und weniger die reinen Wohngebiete überfliegen, dass man kurz vor einem Herzinfarkt ist und einen Schaden bekommt, wie Tinitus.

Güterzügen sollten von 22.00 bis 7.00 nicht fahren dürfen
Die Richtlinien zur Raddämmung nutzen, nachweisen oder den Verkehr einstellen, ansonsten große Strafe.
https://nrw.vcd.org/fileadmin/user_upload/NRW/Themen/Bahnlaerm/Praesenta...

Zurück zur Karte