Zurück zur Karte

Lärmpunkt - Straßenverkehr

Kopfsteinpflaster-Rennstrecke

Kopfsteinpflasterstraße, die erlaubten 50 km/h verursachen Lärm genug, werden oft überschritten. LKW´s sorgen für extremen Lärm.

Viertelsweg , 04157 Leipzig

drucken

Es handelt sich um eine Kopfsteinpflasterstraße. Die erlaubten 50 km/h verursachen schon Lärm genug, werden aber auch oft überschritten. LKW´s sorgen für extremen Lärm.
Für Anwohner ist es unmöglich bei offenem Fenster in Normallautstärke Radio zu hören oder zu telefonieren.

Lärmursache: Straßenbeschaffenheit in Kombination mit zu schnellem Verkehr und LKW-Befahrung.
Zeitraum: ständig, auch schon in frühen Morgenstunden, da viele Pendler und Baufahrzeuge diese Strecke als Abkürzung nutzen. Z.Zt. wird die Strecke jedoch weniger von Pendlern befahren, dafür mehr von Baufahrzeugen, durch den Umbau der Max-Liebermann-Straße. Diese scheppern oft über die Straßen, was einem das Schlafen zur Straßenseite während des Tages (Schichtarbeit) sehr schwierig macht.
Lösung: 30 Zone, Straße einengen durch Senkrechtaufstellung anstelle von Längsaufstellung. (Was zusätzlich auch das Parkplatzsituation erheblich verbessern würde)

Zurück zur Karte

Kommentare

Wir wohnen Hans-Oster-Str. 30 das ist ca. 30 meter vom Viertelsweg entfernt.
Bei uns wird seit ca.2 Jahren am Um und Ausbau der ehemaligen Kaserne gearbeitet, von
Lärmschutz kann man nichts erkennen,alle Häuser wurden abgedeckt und entkernt
"wie in der Steinzeit" ohne Rutsche z.B.Dachziegel aus der 4 Etage in Blechcotainer geworfen.
ebenso Mauerwerk und Schutt.
Aber nicht genug seit monaten wird an den Zuleitungen zu diesem Wohngebiet gewerkelt
und die H.-O.-Str. (ungefähr 500mStraße) das gefühlte 78te mal quer zur Fahrbahn aufgerissen.
Also aufgerissen, Straße gesperrt,Dreck und Lärm von Parkplätzen mal ganz abgesehen!
Damit immernoch nicht genug es waren ja noch nicht alle Häuser saniert jetzt geht es weiter
in Richtung Wiederitzscherstr. es sind ja noch nicht alle Häuser fertiggestellt.????!!!!!!

Dieses Problem (Lärm durch Kopfsteinpflaster ) besteht auch in der Wilhelm-Plesse-Straße im Abschnitt zwischen Haus- Nr. 27 und der Einmündung in den Viertelsweg. Auch dieser Abschnitt ist stark befahren und auch hier werden die erlaubten 30 km/h ständig überschritten. Eine Abhilfe durch Asphaltierung ist dringend notwendig.