Zurück zur Karte

Lärmpunkt - Eisenbahn

Bahnlärm Leipzig-Wiederitzsch

erhebliche Lärmbelästigung durch Güterzüge (Durchfahrten, Rangierverkehr Bahnhof Wiederitzsch)

Bahnhofstraße 29, 04158 Leipzig

Blick vom Balkon der Wohnung auf den ca. 50-70 m entfernten Bahnkörper

Blick vom Balkon der Wohnung auf den ca. 50-70 m entfernten Bahnkörper

drucken

Der Lärm wird durch vorbeifahrende Züge der Bahn verursacht, insbesondere Güterzüge. Neben den reinen Fahrgeräuschen treten oftmals auch lautes Qietschen, Klappern und Schleifgeräusche auf. Insbesondere in den Abendstunden (17 - 21 Uhr) fahren Züge mit teilweise über 50 Waggons oftmals im Abstand von wenigen Minuten vorbei. Bei geöffneten Fenstern sind weder fernsehen noch Unterhaltungen möglich. Auch bei geschlossenen Fenstern ist der Lärm noch sehr störend. In größeren Abständen fahren die Züge auch nachts. Der Geräuschpegel ist nach dem Ersatz der Holzschwellen durch Betonschwellen vor einigen Jahren noch deutlich gestiegen. Auch durch Rangiertätigkeit mit teilweise lange im Stand laufenden Dieselloks treten unnötige Störungen auf. Lärmschutzmaßnahmen durch Schallwände sind für Menschen in den oberen Etagen der angrenzenden Häuser sicherlich nicht ganz so wirksam. Sicherlich sind jedoch technische Maßnahmen an den Gleisen bzw. Güterwaggons geeignet, die Belastungen zu reduzieren. Die Konzentration des Zugverkehrs in den Abendstunden sollte durch veränderte Planung reduziert werden. Möglicherweise kann auch eine zusätzliche Begrünung durch höheres Buschwerk Erleichterung für die Anwohner bringen.

Zurück zur Karte